Die Bike-Box
Die Bike-Box
Die Bike-Box
Die Bike-Box Phone Number
Die Bike-Box Blog

Auf was sollte man beim Transport von E-Bikes achten!

Im Inneren des Autos

Natürlich kann man die E-Bikes und Fahrräder auch im Kofferraum seines Wagens verstauen, dafür sollte man aber mindestens einen Mittelklasse-Kombi zur Verfügung haben, besser noch einen Van oder SUV und die Räder mit Spanngurten befestigen.

Dachträger

Dachträger eignen sich weniger gut für den Transport von E-Bikes, und das liegt wieder am Gewicht. Das Aufladen der schweren E-Bikes aufs Dach deines Wagens möchte man sich sicher ersparen. Außerdem muss man dabei auch die höchstzulässige Dachlast im Auge behalten.

Welche gesetzlichen Regelungen gibt es für den Heckträger?

  • Der Fahrradträger muss mit einem amtlichen Kennzeichen ausgestattet sein.
  • Die Rück- und Bremslichter am Fahrradträger müssen funktionieren.
  • Die Fahrräder dürfen auf jeder Seite des Autos maximal 20 cm überstehen.

Was macht man bei Regen?

Wenn man die E-Bikes außen am Auto anbringt, sind sie natürlich nicht vor Regen und Wind geschützt. Daher sollte man den Akku, die Steuerungseinheit und alle lockeren Teile abnehmen und im Auto transportieren. Zusätzlich sollte man darauf achten, den Motor und den Akkusteckplatz mit einem Regenschutz abzudecken.

E-Bike-Transport mit dem Zug

In Zügen können Pedelecs (bis 25 km/h) ganz unkompliziert mitgeführt werden, vorausgesetzt es gibt ein Fahrradabteil. Das Einzige, was man dafür braucht, ist ein Fahrradticket und eventuell eine Platzreservierung. Das Ein- und Aussteigen kann für den Nutzer und eventuelle Kinder vielleicht ein bisschen stressig werden, weshalb man dafür unbedingt genug Zeit einplanen sollte.

Website development: ATEC Technologies
Scroll
en_GBEnglish